Verfolgte Menschen kann man nicht zurückschicken

In der Nähe von Tadmur/Palmyra, Syrien

Syrien – In der Nähe von Tadmur/Palmyra

Rund um die Refugees vom Wiener Refugee Camp ist es leiser geworden. Das Thema Flucht und Asyl wird indessen auf starker Flamme weiter gekocht. Dafür sorgt die sogenannte Mitte unserer Gesellschaft, die suggeriert, dass ihre Positionen und ihre gewählten politischen Repräsentant_innen, die nur allzu gerne im Vatikan zur Audienz sind, moderat seien.

Doch für den gegenwärtig praktizierten Umgang mit flüchtenden Menschen in Europa und anderswo gibt es keine Absolution. Die würde nämlich eine politische Haltung voraussetzen, ein dringendes Bedürfnis nach Sichtung von Fakten, deren sorgfältige Analyse, und den – je nach politischer Verortung – entsprechenden Schlussfolgerungen.

Hätte ein seriöser politischer Zugang zum Topic Flucht, Asyl, Europa eine reale Chance, auf der täglichen Agenda von Medien und Politik zu stehen?

Weiterlesen

Schmuggler an der Costa Brava

Manche Dinge verbergen sich dem Reisenden. Sie sind da und doch nicht.

Ein Cortado und ein Croissant, anderntags auch eine selbstgebastelte Magdalena mit Pinienkernen. Die Gäste ringsum lesen ihre Zeitung. Meistens El Punt, La Vanguardia (katalonisch, Mitte, christlich-sozial), seltener El Periódico (Mitte-links), niemand El Pais. Weiterlesen

Kaffee ohne Krebs

Die heutige Online-Befragung der taz fördert beunruhigend geringes Wissen ihrer LeserInnen zu Tage.

Weit über 50 % bejahen die Frage, ob durch das Rauchverbot in Kaffehäusern nun die Tasse Kaffee ohne Krebsgefahr zu genießen sei.

Das ist völliger Blödsinn! Kaffee selbst beinhaltet Krebsgefahr. Weiterlesen

Drei Mutmaßliche aus dem Morgenland!

Angesichts der aktuellen Bedrohung, die der gesamten Familie Menschheit an diesem 24. Dezember droht, muss ich Sie eindringlich warnen!

„Die meisten Menschen lieben ihn und fiebern ihm ungeduldig entgegen – für andere ist es der schlimmste Tag des Jahres: der Heilige Abend.“ Schreibt die Wiener Bezirkszeitung, Weiterlesen