Robin Bank – Yet another Bankräuber*

Gedenktafel an den Anarchosyndikalisten* Salvador Seguí i Rubinat, der vor 90 Jahren von Schergen carlistischer Arbeitgeber* in Barcelona erschossen wurde.

Gedenktafel an den Anarchosyndikalisten* Salvador Seguí i Rubinat, der vor 90 Jahren von Schergen carlistischer Arbeitgeber* in Barcelona erschossen wurde.

Das war so nicht geplant. Als uebersmeer gestartet wurde, bestand keine Absicht, sich den schnöden Dingen dieser Welt zu widmen. Viel Mehr: Mit Ironie Übers Mehr. Mit Sarkasmus Wem gehört das Mehr, mit Zynismus Wie entsteht das Mehr, mit Nihilismus Gegen das Mehr und mit ungläubigem Messianismus das Mehr einkochend, abschöpfend, verdickend, reduzierend. Das Ende der tugendhaften Bescheidenheit würde mit Osterglocken eingeläutet werden. Lasst tausend Märzenbecher blühen.

Wie so oft im Leben ereilt eine_n der Strich, Schlussstrich, Teilungsstrich, Durchstrich und sagt blöde: Ätsch.

Gut, sage ich, dann eben eine Episode mehr. Hier die Geschichte von Robin Bank – Yet another Bankräuber*.

Robin Bank heißt mit staatsbürgerlichem Namen freilich anders. Robin Bank kam als Enric Duran Giralt am 23. April 1976 in dem katalonischen Küstenstädtchen Vilanova i la Geltrú, südlich von Barcelona gelegen, zur Welt. Bald engagierte sich Enric Duran politisch, zum Beispiel im Kollektiv Tiempo de re-vueltas (Zeit der Revolte) oder Infoespacio (Informationsraum).

Das würde für globalen Ruhm bei weitem nicht reichen und schon gar nicht für den von der Medienwelt vergegebenen Nick „Robin Bank“ oder auch „Robin Hood der Banken“.
Am 17. September 2008 gab Robin Bank bekannt, dass er Dutzende Banken um ein beachtliches Vermögen betrogen hat. Insgesamt erbeutete Enric Duran Giralt eine halbe Million Euros und spendete das Geld sozialen, antikapitalistischen Bewegungen und einer Publikation, die die Machinationen der Banksters* transparent machte.

Financial civil disobedience and the right of rebellion. An invitation to mass civil disobedience. from DerechoRebelion on Vimeo.

Enric Duran sah sich das Bankwesen und ihre Kreditgeschäfte genau an und entwickelte einen Plan: Seine persönliche Geldblase, eine antikapitalistische Kreditpyramide ohne Rückzahlungsabsicht, war sein Plan. Ein Kreditvertrag war schnell abgeschlossen. Mit dem nächstfolgenden Kredit deckte er Zinsen, Gebühren und so weit nötig Rückzahlungen des ersten Kredits. Robin Bank marschierte zur nächsten Bank, nahm wieder einen Kredit auf, ging weiter zur nächsten und so fort. Fast vierzig Finanzinstitute gewährten Enric Duran Giralt bereitwillig Kredite.

Im September 2008 liess Duran den Betrug platzen. Sechs Monate später wurde er von Einheiten der Mossos d’Esquadra auf dem Gelände der Universität Barcelona festgenommen.

Seitdem wird er von 14 geschädigten Bankhäusern und dem spanischen Justizapparat für seine Verbrechen verfolgt. Enric Duran drohen acht Jahre Haft. Im März begann der Prozess. Doch Duran weigerte sich, zu erscheinen. Weil er, wie Duran schreibt, in seinen Grundrechten der Verteidigung beschnitten werde und weil nicht er, sondern die Banksters* die eigentlichen Diebe wären (Duran: „On requiert contre moi huit ans de prison pour m’être rapproprié une petite partie du patrimoine collectif que la banque a volé au peuple.“). So wurden nach seinen Aussagen alle Zeug_innen der Anklage vom Gericht genehmigt, aber alle Zeug_innen, die die Verteidigung namhaft machte, abgelehnt.

Die Zone A Défendre, die flächenmäßig größte Besetzung in der Geschichte Frankreichs, mit dem Ziel, ein unnützes, aufgezwungenes Großflughafenprojekt nahe Notre Dame des Landes zu verhindern, bot deshalb Enric Duran politisches Asyl an.

Seit 2010 engagiert sich Enric Duran in dem Projekt der „Integralen Kooperative“.

Techno-Industrial Ecovillage – Calafou (English) from Sheryle Carlson on Vimeo.

Votre lutte est notre lutte: Notre autonomie est la vôtre. (Enric Duran Giralt)

Euer Kampf ist unser Kampf: Unsere Selbstbestimmung ist eure.

 

Links:

Blog von Enric Duran http://enricduran.cat
Wikipedia-Eintrag zu Enric Duran Giralt: https://en.wikipedia.org/wiki/Enric_Duran
Politisches Asyl für Enric Duran: 
http://blogs.mediapart.fr/edition/revoltes/article/230213/asile-politique-sur-la-zad-pour-enric-duran
Infos zu Salvador Seguí i Rubinat hier  https://en.wikipedia.org/wiki/Salvador_Segu%C3%AD und hier: http://www.cgtcatalunya.cat/spip.php?article7466
Wikipedia-Eintrag zu den Carlist_innen: https://de.wikipedia.org/wiki/Carlisten

Drittes europäisches Forum gegen unnütze Großprojekte vom 25. – 29. Juli 2013 in Stuttgart in den Wagenhallen: http://drittes-europäisches-forum.de/?p=1

Update: Interview auf Zündfunk/Bayern 2: http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/interview-enric-duran-100.html Thx: https://identi.ca/initiativelibertad