Revolutionsgymnastik im Planetarischen Nebel

Datenkrieg, Cyberwar, wie auch immer das Geschehen um wikileaks medial bezeichnet wird. Es geht um mehr. Und nicht weniger.

Planetarischer Nebel

Planetarischer Nebel

Selbstverständlich geht es um die Freiheit im Netz. Auch. Netzneutralität, Vorratsdatenspeicherung, Datentausch, Sperre von Seiten. Tatsächlich geht es um Macht. Macht & Kontrolle darüber, was Menschen denken, wie sie leben, was sie tun. Und diese Kontrollversuche beschränken sich nicht auf das Web.

Andere Zeiten

Schauplatz Frankreich: Als der französische Präsident Sarkozy das Dörfchen Mayet-de-Montagne besucht, stehen in dem 2.000 Einwohner_innen-Ort plötzlich mehrere Hundertschaften an Einsatzkräften. Den Gewerkschafts-Aktivisten des Syndicat Sud, Frédéric Le Marrec, verhört man indessen fünf Stunden lang auf der lokalen Polizeitstation. Der Grund: Ein wild affichiertes Plakat der neuen antikapitalistischen Partei. Auf Grund der staatspräsidentlichen Visite sei er präventiv festgehalten worden, wird gemutmaßt. Und polizeinahe Quellen sagen anonym der Le Monde: „des méthodes d’un autre âge“, Methoden aus einer anderen Zeit.

Neue Zeiten

Schauplatz Irland: Die irische Regierung verabschiedete unter Druck ein „brutales“ (Der Guardian) Austeritätsprogramm. Wie überall in den nördlichen Ländern werden Transferleistungen an Arme und den Mittelstand zusammengestrichen. Gesundheit, Bildung, Arbeitslosenunterstützung. Verscherbelung von Volksvermögen. Das übliche Programm. Geldströme indes an die Banken, auch in die Kassen der Allied Irish Banks. Mehrere Milliarden Euros waren bisher notwendig, um das „Überleben“ der Bank zu garantieren. Ende Februar werden weitere fünf Milliarden an Staatshilfe beantragt werden. Das trifft den vergifteten keltischen Tiger hart. Nicht aber das Management der Allied Irish Banks. Nächste Woche dürfen sie sich über Boni in der Höhe von 40 Millionen Euro auf ihren Gehaltskonten freuen. So, Happy X-mas Ireland!

Alte Zeiten

Schauplatz Griechenland: Tiefe Einschnitte. Privatisierung von Wasserkraft und Wasserversorgung. Ein mafiöses Gesundheitswesen. Die Proteste gehen weiter. Wogegen wissen die Aktivist_innen, aber wofür sie stehen, gehen und skandieren? Es fühlt sich nach „Revolutionsgymnastik“ an, sagt die griechische Journalistin Kaki Bali.

Antike Zeiten

Schauplatz Himmel über Athen: Apollon, Sohn des Zeus zeugte ein Kind mit Koronis, der Tochter des Königs Phlegyas von Orchomenos. Seine leidenschaftliche Eifersucht stiftete einen weißen Singvogel an, Koronis zu überwachen. Koronis Herz schlug höher, als sie den Arkadier Ischys, Sohn des Elatos, kennen lernte. Der weiße Singvogel notierte die Vorgänge und flog zu Apollon, um gemäß seinem Auftrag Bericht zu erstatten. Da wurde Apollon auf den weißgefiederten Überbringer der schlechten Botschaft sehr wütend. In seinem Zorn verwandelte er sein weißes Gefieder in schwarze Federn und den süßen Gesang in heiseres Krächzen. Carl von Linné nannte ihn nach Koronis Corvus corone, die Rabenkrähe, ordnete sie aber trotz des chronischen Stimmverlusts zu den Singvögeln. Koronis musste wegen der archaiischen Moralvorstellungen, die im Himmel über der Levante herrschten, sterben. Die Rabenkrähe wurde von den Göttern in den Himmel verbannt.

Galaktische Zeiten

Schauplatz Südlicher Himmelsäquator: Im Sternbild des Raben findet sich der Planetarische Nebel NGC 4361 in einer Entfernung von 4.300 Lichtjahren. Im Zentrum dieses Nebels ist ein 12,8m heller Zentralstern, ein Weißer Zwerg, zu sehen.

Wenn dereinst der Planetarische Nebel NGC 4361 leakt und mitsamt dem Weißen Zwerg der Erde näher kommt, dann, so schrieb Ptolemäus, dann betreten wir das Zeitalter von Star Wars.


Link:

Stop the Crackdwon Weltweite Wikileaks-Petition auf Avaaz.org