Luftnotstand

Tanz auf der Luftburg. Zwischen Gegendruck und Schwerkraft.

religiöser Weltzustand

religiöser Weltzustand

„In der wirklich verkehrten Welt ist das Wahre ein Moment des Falschen.“ Guy Debord

 

„Es liegt im Wesen dieser religiösen Bewegung, welche der Kapitalismus ist, das Aushalten bis ans Ende, bis an die endliche Verschuldung Gottes, den erreichten Weltzustand der Verzweiflung auf die gerade noch gehofft wird. Darin liegt das historisch Unerhörte des Kapitalismus, daß Religion nicht mehr Reform des Seins sondern dessen Zertrümmerung ist. Die Ausweitung der Verzweiflung zum religiösen Weltzustand aus dem die Heilung zu erwarten sei.“ Walter Benjamin

Zum Stillstand kommen. Nachdem am Mitteldeck alle Hüpfburgler_innen genug gehüpft haben und abgefedert wurden, neigt sich die Mitternachtsshow dem Ende zu.

Die Luft wird abgelassen, rausgepresst. Davon stand nichts im Prospekt. Verunsicherung, gar leichte Panik macht sich breit, während auf dem Oberdeck die Ballons mit der frei gewordenen Luft des Mitteldecks gefüllt werden. Damit sie richtig rund werden. Das gefällt manchen, die etwas desorientiert, mit dem Blick nach oben, in den Dellen der schlapprigen Luftburg liegen. Einer schreit verängstigt „Terroralarm“ und wirft mit Gejohle einige seiner Nachbarn in die vom Bug zerpflügten Wellen. Am Oberdeck stimmt ein einstimmiger Chor an „Sparen, spaa_aaare_en“, und stracks wird eine Koalition der Eifrigen gebildet, die das Auspressen der Luft voran treiben. „Kriieemineeelle, Asüüüülanten“. Geschichte wird gemacht.

Obenauf, beim Ballonprojekt, macht sich Unruhe bemerkbar. Ist etwa die Luft, wie das Glück, ein Vogerl?

Wenn die erstarrten Hüpfburgler_innen den angeschwärzten Heizer_innen im Unterdeck zur Hand gehen würden – endlich! worauf wartet das Pack?-, dann könnte die Luft des Ballons gewärmt werden. Energiegeladen und prall gefüllt wäre das Abheben ein leichtes. Und davon profitierten schlussendlich alle, wird von der Männerrunde im kleinen Korb dem an Bord befindlichen Reisejournalisten glaubhaft versichert.

Etwas mehr Luft bräuchte man schon. Zum Atmen. Zum frei Atmen.

Der Rest ergibt sich dann schon.