Hände weg!

Die europäischen Genossenschaften wehren sich mit einer Online-Petition gegen verantwortungslose Gleichmacherei.

Hände weg von unseren Genossenschaften! – Sie sind Bestandteil eines fairen Wettbewerbs.
an den Präsidenten der Europäischen Kommission – José Manuel Barroso – und an die
Wettbewerbskommissarin – Neelie Kroes

Wir, die Unterzeichner, meinen, dass:
Die derzeitigen Rechtsdebatten in der Europäischen Kommission ein Versuch sind, die nationalen Genossenschaftsrechte und Steuervorschriften in Frage zu stellen. Sie sind ein Versuch unserer „Konkurrenten“, die Wahlmöglichkeiten der Nutzer einzuschränken, den Marktanteil der Genossenschaften zu reduzieren und ihre ethischen Werte in Frage zu stellen.

Die Debatten greifen das genossenschaftliche Unternehmensmodell an, obwohl Genossenschaften in den Verträgen der Europäischen Union enthalten sind und vom Europäischen Parlament, dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie dem Ausschuss der Regionen unterstützt werden. Die Kommission selbst unterstützt Genossenschaften mit der „Verordnung zur Europäischen Genossenschaft“ (2003) und der Mitteilung zur Förderung von Genossenschaften (2004).

Jede Kommissionsentscheidung, die die Genossenschaft ausschließlich als Kapitalgesellschaften einstuft, trifft nicht einige wenige große Genossenschaften, sondern könnte eine Gefahr für das gesamte Genossenschaftswesen in allen Wirtschaftsbereichen der EU bedeuten. Sollen wir angehalten werden, unsere „genossenschaftlichen Werte und Prinzipien“ als wertlos zu betrachten?
263.000 Genossenschaften fördern heutzutage ihre 160 Millionen Mitgliedern (jeder dritte EU-Bürger). Sie tragen damit aktiv zu den wirtschaftlichen und sozialen Zielen der Europäischen Union bei.

Genossenschaften wollen nicht privilegiert werden, sie wollen gleichberechtigt auf einem offenen Markt konkurrieren, der ihre „genossenschaftliche Werte und Besonderheiten“ anerkennt.

(Text der Petition)

Hände weg von unseren Genossenschaften

Hände weg von unseren Genossenschaften

Unter diesem Link können Sie die Petition unterstützen:

Online petition – Hands off our Coops! – they compete fairly!