Eine runde Sache?

Demokratie und Fußball verstehen sich nicht mehr.

Sichtbar wird dies in den Stadien. Die Fans werden immer weiter vom Feld weggedrängt. Dazwischen hohe Zäune und Kordons von Security und Polizei. Von den in den Host-Cities anwesenden Fans gelangt nur ein geschätztes Drittel überhaupt in ein Stadion, der Rest muss sich mit Public Viewing und Übertragungen auf Leinwänden begnügen. Weiterlesen

Frau Kommissarin Kroes

In dem ruralen Zeit-Raum-Gefüge, in dem ich aufwuchs, bekam ich für ein
Ferialpraktikum € 200 im Monat bezahlt. Das war damals schon mies.

Deshalb bewarb ich mich bei einem staatlichen, inzwischen privatisierten Betrieb und verdiente in der gleichen Zeit das Sechsfache! Der Staat als Arbeitgeber war attraktiv für viele und übte einen enormen Druck auf die privaten Arbeitgeber der Region aus. Die neoliberale Schlammlawine hat mit diesen Missständen bekanntlich aufgeräumt. Weiterlesen

Da lächelt der Baske

Eins, zwei, drei. In Südtirol gibt es mehr als 900 Genossenschaften mit
ca. 150.000 Mitgliedern. In Südtirol ist jedeR Dritte Mitglied einer
Genossenschaft.

Das Genossenschaftswesen in Südtirol besetzt die sozial-ökonomische Nische, die weder von herkömmlichen Unternehmen noch der Öffentlichen Hand in ausreichendem Maße ausgefüllt wird. Die Genossenschaften sind in der Bevölkerung gut verankert, mit anderen Genossenschaften sehr gut vernetzt und stark mit Gebietskörperschaften auf Gemeinde- und Provinzebene verzahnt. Weiterlesen

Modelle aus der Krise

Mondragon - Humanity at Work

Mondragon – Humanity at Work

Die westliche Gesellschaft steckt in einer Krise, an der sich PolitikerInnen in den letzten Jahrzehnten die Zähne ausbeißen. Traditionelle politische Instrumente greifen nicht mehr. Für den deutschen Philosophen und Soziologen Hans Harms heißt der Weg aus der Krise Partizipation. Teil 1. Weiterlesen